Kaschmir

Kaschmirwolle ist eine sehr weiche und feine Naturfaser die aus dem Fell der Kaschmirziege gewonnen wird. Die Kaschmirziege kommt aus der Region Kaschmir in Südostasien.

Die wichtigsten Erzeuger Länder sind heute China, Iran die Mongolei und das asiatische Hochland Pamir. Die dort lebenden gehörnten Kaschmirziegen gibt es in den Farbschlägen weiß, braun, grau und schwarz.

Kaschmirziegen gehören zu der Gattung der Hausziegen, in Australien und Neuseeland sowie in Schottland gibt es große Zuchtfarmen, welche sich auf die Fertigung der Kleidung-Industrie spezialisiert haben. Sie fertigen aus Kaschmirwolle unter anderem Schals, Mützen und Unterwäsche.

Zu den wertvollsten und teuersten Naturfasern gehört Kaschmir (auch als Edelwolle bezeichnet) sie besitzt ein geringes Eigengewicht und einen guten Wärmerückhaltungsgrad.

Gewinnung:

Beim Fellwechsel werden die Ziegen zum Ende des Winters ausgekämmt, pro Tier werden ca.150 Gramm gewonnen. Anschließend wird die Wolle sortiert und gewaschen. Beim Entgrannen, wird das Deckhaar (Grannen) vom Unterfell getrennt, zur Weiterverarbeitung benötigt man nur das Unterfell.

Durch die gute Beschaffenheit zählt Kaschmir zu den Edelwollen, Wärmedämmung uns seine Fähigkeit Feuchtigkeit abzuweisen machen dieses Produkt zu einem Luxusgut.

Kaschmirwolle ist ein hervorragender Isolator und die Feuchtigkeit bestens absorbieren kann.

Kaschmir gehört zu der teuersten Wollsorte der Welt, Grund dafür ist die optimale Haltungsbedingungen der Ziegen. Achten Sie darauf, dass das Label echte Kaschmirwolle auf dem Kleidungsstück steht, somit ist die Qualität der richtigen Tierhaltung und der Wolle gesichert. In China oder der Mongolei werden die Tiere in großen Herden gehalten und zum Teil maschinell geschoren, dabei werden viele Tiere schwer verletzt.

Pflegehinweis zu Kaschmir

Damit ihr hochwertiges Kleidungsstück, nicht ihren kuscheligen Griff und die schöne Optik verliert empfehlen wir waschen in der Waschmaschine nur bei 30°, nicht schleudern und direkte Sonnenstrahlen vermeiden, da die Farbe leicht ausbleichen kann. Auch nach mehrmaligem waschen ist die Wolle knitter- und bügelfrei.